d354ad1c5eb28a0254b70b1e8bee15e0.jpg
Die Schweizer Eisgenossen sind auf Schützenhilfe angewiesen

Heute sind wir alle Russland-Fans!

Die Auftritte der Schweizer Eishockeynationalmannschaft an dieser Weltmeisterschaft wussten bislang durchaus zu gefallen und trotzdem haben es die Eisgenossen nach den zwei Niederlagen gegen die Schwergewichte Russland und Schweden nicht mehr in der eigenen Hand, sich für das Viertelfinale qualifizieren zu können. Sie sind auf Schützenhilfe angewiesen. 


Heute sind wir alle Russland-Fans

Nach sechs von sieben Gruppenspielen liegen die Schweizer noch auf dem vierten Zwischenrang, doch der Vorsprung auf die wiedererstarkten Slowaken beträgt bei einem Spiel mehr nur einen Punkt. Fakt ist daher, wenn die Slowakei aus den restlichen zwei Spielen gegen Russland und Weissrussland mindestens fünf Punkte holt, dann kann die Schweiz noch so hoch gegen Frankreich gewinnen; es würde nichts mehr helfen. Die Devise ist deswegen klar: Heute sind wir alle Russland-Fans! Bei einem Sieg der Russen, egal ob nach 60 Minuten oder in der Verlängerung, hätten es die Männer von Coach Patrick Fischer nämlich am Dienstag gegen Frankreich in den eigenen Händen, sich als Viertplatzierte für den Viertelfinal zu qualifizieren. Kein Wunder also, dass Patrick Fischer auf „einen guten Montag“ hofft. Er wolle sogar im Russland-Leibchen auf der Tribüne sitzen, wie er mit einem Schmunzeln anfügte. 

Gibt es die grosse Ernüchterung?

Keine Frage; die Auftritte unserer Eisgenossen an dieser Weltmeisterschaft waren keineswegs schlecht und sie zeigten eigentlich in jedem Spiel gute bis sehr gute Ansätze. Es wäre vor allem auch deswegen extrem bitter, wenn eine der talentiertesten Mannschaften in der Schweizer Hockeygeschichte schlussendlich das Viertelfinal-Ziel verpassen würde. Man würde dann zwar von einem Aus sprechen, bei welchem die Schweizer mit erhobenem Haupt nach Hause kommen könnten, doch trotzdem wäre es ein Ausscheiden; und es wäre nach dem Olympia-Debakel eine weitere grosse Ernüchterung. Bleibt einfach zu hoffen, dass die nominell klar stärkeren Russen ihre Hausaufgaben gegen die Slowakei erledigen werden. 

· ·


Related Articles & Comments

×