b6b055e0b0a6baf144036182ee37f1d8.jpg
Das sagen die Meisterhelden zu Titel und Zukunft

Feierlichkeiten, Haarfarbe, Zukunft, Legenden und Cup-Final

Am Sonntag war es endlich so weit und die YB-Beteiligten durften nach 32 Jahren endlich wieder einmal den begehrten Meisterpokal in die Höhe stemmen. Die zwei Routiniers Steve von Bergen und Marco Wölfli stemmten gemeinsam den Pokal gen Himmel. Natürlich zeigten sich die Spieler danach überglücklich.

Der Captain selbst war einfach nur enorm stolz auf sein Team:

Goalie-Legende Wölfli verriet gar, dass innerhalb der Mannschaft natürlich vom Titel geträumt wurde:

Der „Berner Giel“ Marco Bürki, welcher nach der Saison nach Belgien wechselt, kann es immer noch nicht so richtig fassen:

Loris Benito seinerseits erklärte, dass so viele Feierlichkeiten noch recht anstrengend seien:

Auch Thorsten Schick gab Einblicke in seine Gefühlswelt:

Meistertrainer Adi Hütter zeigte sich bereits erstaunlich gefasst und richtete seinen Fokus auf die letzten zwei Spiele:

Zu guter Letzt konnte es die YB-Kultfigur Heinz „Hene“ Minder kaum fassen, dass die Durststrecke endlich ein Ende hat: 

· ·


Related Articles & Comments

×