b1c66abdf70815cb7f91c0fd5243b48c.jpg
Die drei Stars und der Loser

Lugano-Schlussmann stemmt sich als einziger gegen die Pleite

Zur Feier des Tages der Pokalübergabe gewinnt YB zuhause gegen den FC Lugano mit 3:1.

Die drei Stars und der Loser zeigen welche Spieler dabei überzeugten und welche enttäuschten.

Third Star: Nicolas Moumi Ngamaleu (BSC Young Boys).

Der Flügelspieler der Berner zeigt heute sein ganzes Potenzial – überfordert die Abwehr des FC Lugano mit seinem Tempo immer wieder aufs Neue. Ngamaleu erzielt auch in der 14. Spielminute nach Vorlage von Jean-Pierre Nsamé akrobatisch den Ausgleichstreffer zum zwischenzeitlichen 1:1.

 

Second Star: Sékou Sanogo (BSC Young Boys).

Der Mittelfeldmotor brilliert durch seine Präsenz im Zentrum, ist wie gewohnt zweikampfstark und kaum vom Ball zu trennen. Sanogo ist der Denker und Lenker im Spiel des Meisters und gibt den Takt an. Seine gute Leistung krönt er mit einem schönen Kopfballtor zum 3:1-Endresultat.

 

First Star: Joël Kiassumbua (FC Lugano).

Trotz der 1:3-Niederlage gegen die Hauptstädter zeigt der Schlussmann des FCL eine bärenstarke Partie. Kiassumbua ist bei den drei Gegentreffern machtlos. hält aber seine Mannschaft durch teilweise grossartige Paraden lange im Spiel. Man of the Match!

 

Loser: Cristian Ledesma (FC Lugano).

Der Routinier der Luganesi leistet sich schon in der Anfangsphase einen gelben Karton und nimmt sich so selbst etwas aus der Partie. Auffällig ist Ledesma lediglich durch viele Reklamationen und wird daher – und bedingt durch seine sackschwache Leistung – durch Piccinocchi ersetzt.

 

· · · · ·


Related Articles & Comments

×