e72a3ada7d3912b1010f5ddbafc137fb.jpg
Die Stars und der Loser vom Spiel FC St. Gallen vs. FC Zürich

Eine Super-League-Premiere und ein wieder erfolgreicher Sturmtank

Es war ein enges Spiel im Kybunpark. Die Ostschweizer gingen vor der Pause in Führung, doch ein Premieren-Tor und Dwamena drehten das Ganze in die FCZ-Bahnen.

Wer konnte in dieser Partie besonders überzeugen? Wer enttäuschte? Wir liefern wie gewohnt die Stars und den Loser!

Third Star: Andris Vanins (FC Zürich).

Der Routinier im Gehäuse der Gäste zeigt eine sehr ansprechenden Partie. Vor allem in der ersten Halbzeit muss Vanins mehrfach intervenieren, um einen Rückstand zu verhindern. Der Keeper zeigt, dass Uli Forte weiterhin auf ihn setzen kann und er ein sicherer Rückhalt für seine Vorderleute darstellt.

Second Star: Raphael Dwamena (FC Zürich).

Der Sturmtank des FC Zürich zeigt sich sehr engagiert und einsatzfreudig. Bei beiden Treffern hatte Dwamena seine Füsse mit im Spiel. Das zwischenzeitliche 1:1 durch Rohner bereitet er mustergültig vor – für das 2:1 ist er dann per Abstauber selbst verantwortlich!

First Star: Fabian Rohner (FC Zürich).

Der Youngster des FCZ kam, sah und traf. Und wie! Rohner kommt nach Vorlage von Dwamena frei aus 20 Metern zum Abschluss und schweisst die Kugel genau ins Lattenkreuz. Was für ein Einstand in die Super League des junge Mittelfeldspielers!

Loser: Adrian Winter (FC Zürich).

Dem Ex-MLS-Söldner gelingt in der heutigen Partie gegen die St. Galler nicht viel – Winter spielt sehr unglücklich und vertendelt beinahe jeden Ball. Der Routinier kann dem Spiel seinen Stempel nicht aufdrücken und wird von Gegenspieler Hefti weitestgehend abgemeldet. Zu Recht von Coach Uli Forte in der zweiten Halbzeit ausgewechselt!

· · · · ·


Related Articles & Comments

×