9e0a04e06343ee9c1f17f2240f2d2fac.jpg
Die Stars und der Loser vom Spiel FC Lausanne-Sport vs. Young Boys

Die Rückkehr der “Air-France“ und ein überforderter Lausanne-Akteur

Die Berner Young Boys lieferten auf der Pontaise eine tadellose Leistung ab und gewinnen hochverdient mit 1:4. Der eine YB-Angreifer konnte sich als Doppeltorschütze feiern lassen.

Wer konnte in dieser Partie sonst noch überzeugen? Wer enttäuschte? Wir liefern wie gewohnt die Stars und den Loser!

Third Star: Kasim Adams Nuhu (BSCYB).

Der Innenverteidieger der Berner hatte vor allem in der ersten Halbzeit kaum Arbeit. Zusammen mit von Bergen liess er keinen einzigen Schuss auf das Tor von Wölfli zu. In der zweiten Halbzeit zogen sich die Berner etwas zurück, was den Lausannern Aufwind gab. Trotzdem blieb Nuhu in seinen Aktionen meist souverän und er bereitete sogar das dritte Berner Tor vor. In der eigenen Hälfte eroberte er einen Ball und lancierte danach Hoarau mit einem langen Steilpass. Hoarau sagte danke und erzielte das 0:3 gekonnt.

Second Star: Nicolas Moumi Ngamaleu. (BSCYB).

Ngamaleu war heute die Spielfreude richtiggehend anzusehen. Monteiro hatte kaum eine Chance gegen ihn, als ging er immer wieder ins eins gegen eins. In der 41. Minute deckte er den Ball im Strafraum ab und Monteiro räumte ihn von hinten um, klare Sache, das gab Elfmeter. Auch danach war YB immer wieder über seine Seite stark. In der zweiten Halbzeit krönte er seine gute Leistung mit 1:4. Er überlief Monteiro einmal mehr und zog von der rechten Ecke des Strafraums ab. Der Ball ging haargenau in die linke Ecke und Castella hatte keine Abwehrchance.

First Star: Guillaume Hoarau (BSCYB).

Hoarau is back! Der Stürmer der Young Boys zeigte von Beginn an, wieso er den Vorrang vor Nsame erhalten hat. Er sorgte für viel Druck vor Castella und ging auf jeden Abpraller. So auch in der 11. Minute, als er den Ball ein erstes Mal im Tor versenkte. Fälschlicherweise wurde er aber wegen Abseits zurückgepfiffen. Hoarau brauchte aber nicht lange um die nächste Chance zu bekommen. In der 31. Minute verwandelte er einen Elfmeter gekonnt und in der zweiten Halbzeit entschied er die Partie mit einem Prachtsschuss. Er liess einen langen Steilpass von Nuhu einmal aufsetzen und knallte den Ball danach in die Maschen. In dieser Form ist Hoarau für YB unverzichtbar.

Flop: Elton Monteiro (FCLS).

Es war nicht der Tag des Elton Monteiro. Der Verteidiger der Lausanner war während des gesamten Spiels überfordert. Nur bei einem Gegentreffer war er nicht direkt beteiligt. Beim ersten Treffer liess er Sow ziehen, beim zweiten räumte er Ngamaleu im Strafraum um und beim vierten ging er zu wenig effizient in den Zweikampf mit Ngamaleu. Wenn er so weiterspielt, wird er der erste Verteidiger sein, der nächste Woche gegen Sion durch den Neuzuzug Loosli ersetzt werden wird. Auch sonst vermochte er nicht zu überzeugen. Kurz vor Schluss hatte er noch Glück, nicht von Nsame bestraft zu werden. Er verlor als letzter Mann den Ball, doch Nsame liess sich zu viel Zeit und vergab alleine vor Castella.

· · · · ·


Related Articles & Comments

×