Technisches K.o. in der 2. Runde

Oezdemir verliert MMA-Titelkampf

Der Freiburger Volkan Oezdemir verliert den Titelkampf im Mixed Martial Arts gegen den amerikanischen Titelverteidiger Daniel Cormier.

Für den 28-jährigen Oezdemir war der Kampf um den Leichtschwergewichts-WM-Titel der lntimate Fighting Championship (UFC) erst der achte Profikampf überhaupt. Der zehn Jahre ältere und wesentlich erfahrenere Cormier konnte den Herausforderer zu Beginn der 2. Runde am Boden festhalten und nach einer Serie von Schlägen ins Gesicht von Oezdemir brach der Kampfrichter den auf maximal fünf Runden angesetzten Kampf ab.

Cormier lobte seinen Gegner, der den Ring in eine Schweizer Flagge eingehüllt betreten hatte. „Er war ein würdiger Herausforderer“, meinte er. Oezdemir hatte sich den Titelkampf mit sechs Siegen und nur einer Niederlage als UFC-Profi verdient. Er anerkannte die Überlegenheit Cormiers. „Du verdienst diesen Titel“, gratulierte der in Florida lebende Freiburger auf Twitter. „Aber das ist erst der Anfang für mich. Ich werde zurückkommen und stärker sein.“



Related Articles & Comments

×