Der Stürmer wird wegen einer Behinderung gegen Erkinjuntti gebüsst

Arcobello auch gegen die ZSC Lions gesperrt

Der Berner Stürmer Mark Arcobello wird für seinen bösen Check gegen Antti Erkinjuntti im Spiel vom 6. Januar gegen die SCL Tigers für zwei Spiele gesperrt und mit 4110 Franken gebüsst.

Damit fehlt der Amerikaner am Freitag im Heimspiel gegen die ZSC Lions. Die erste Sperre sass er am vergangenen Sonntag in Langnau ab. Erkinjuntti erlitt bei Arcobellos Aktion eine Schulterverletzung und muss zwei bis drei Wochen pausieren.

·


Related Articles & Comments

×