Sven Ryser von Lausanne fällt mit Hirnerschütterung aus

Tigers ein paar Wochen ohne Topskorer Erkinjuntti

Antti Erkinjuntti, der Topskorer der SCL Tigers, fällt wie erwartet zwei bis drei Wochen mit einer Schulterverletzung aus.

Der finnische Stürmer verletzte sich am Freitag bei der 2:3-Niederlage nach Verlängerung der SCL Tigers im Derby in Bern. Erkinjuntti war in der 19. Minute von Berns Topskorer Mark Arcobello auf offenem Eis gecheckt worden.

Arcobello wurde für die Aktion mit einem Restausschluss belegt. Die National League sperrte den Amerikaner für vorerst eine Partie und leitete zusätzlich ein Verfahren ein.

Sven Ryser vom HC Lausanne erlitt am selben Spieltag beim Auswärtsspiel in Kloten (3:2-Auswärtssieg nach Verlängerung) eine Hirnerschütterung. Der Stürmer der Waadtländer falle mindestens zehn Tage aus, sagte Lausannes Trainer Yves Sarault gegenüber der Zeitung „24 heures“.

·


Related Articles & Comments

×