Rappi gewinnt und baut Vorsprung weiter aus

Jung-Lions bodigen Olten 7:2

In der Swiss League gelingt den GCK Lions eine der grössten Überraschungen dieser Saison. Die Jung-Lions bodigen Olten trotz zehn abwesenden Stammspielern mit 7:2.

Die GCK Lions ergänzten das Kader mit Elitejunioren, kriegten aber nicht die besten Nachwuchskräfte, weil auch die Junioren in Freiburg eine bedeutsame Partie austrugen (und gewannen). Aber die Jung-Lions spielten sich gegen Olten in einen Rausch. Alles gelang! Ryan Hayes erzielte das 1:0 nach einem Hechtsprung an die Scheibe. Schon nach 14 Minuten führte GCK 4:0. Und die Junioren-Debütanten Shane Mathew, Nils Pfister und Axel Lukaszek do Carmo erzielten alle mindestens einen Skorerpunkt.

Der EHC Olten dagegen befindet sich wieder im traditionellen Januarloch. Die Oltner verloren vier der letzten fünf Spiele. Nur den Januar 2011 überstand Olten in den letzten Jahren ohne Krise. Vor einem Jahr wurde am 24. Januar Trainer Maurizio Mansi durch Bengt-Ake Gustafsson ersetzt. Jetzt gerät auch Gustafsson bereits wieder in die Kritik.

An der Tabellenspitze fanden die Rapperswil-Jona Lakers mit dem 3:2-Auswärtssieg beim formstarken HC La Chaux-de-Fonds fünf Tage nach der unerwarteten 5:6-Heimniederlage gegen Thurgau sofort wieder zum Siegen zurück. Der Vorsprung auf Langenthal (4:1-Sieg in Biasca) beträgt elf Punkte. In den hinteren Regionen beträgt der Rückstand des EHC Winterthur (10.) auf Platz 8 nach dem 2:6 in der Direktbegegnung gegen die EVZ Academy erstmals zehn Punkte.

GCK Lions – Olten 7:2 (4:0, 1:1, 2:1). Biasca Ticino Rockets – Langenthal 1:4 (0:1, 1:1, 0:2). La Chaux-de-Fonds – Rapperswil-Jona Lakers 2:3 (1:2, 0:1, 1:0). EVZ Academy – Winterthur 6:2 (3:2, 0:0, 3:0).

1. Rapperswil-Jona Lakers 31/75 (126:52). 2. Langenthal 32/64 (117:78). 3. Olten 32/61 (98:84). 4. Ajoie 32/56 (123:90). 5. Visp 31/49 (89:85). 6. Thurgau 32/48 (91:93). 7. La Chaux-de-Fonds 32/45 (102:103). 8. EVZ Academy 31/40 (98:118). 9. GCK Lions 31/36 (89:114). 10. Winterthur 32/30 (83:134). 11. Biasca Ticino Rockets 32/18 (48:113).

·


Related Articles & Comments

×