a034eb00eca83c331aa8934f61632f2c.jpg
Östberg siegt in der Verfolgung über 10 km Skating

Nathalie von Siebenthal büsst an Terrain ein

Nathalie von Siebenthal macht in der Tour de Ski kein Terrain gut. Die Berner Oberländerin, als Zehnte in die Verfolgung über 10 km Skating gestartet, belegt den 16. Rang.

Nathalie von Siebenthal machte in der Verfolgung in Lenzerheide im Rahmen der Tour de Ski kein Terrain gut. Die Berner Oberländerin, als Zehnte ins Handicap-Rennen über 10 km Skating gestartet, belegte den 16. Rang.

Die 24-jährige Schweizerin wirkte nach dem Rennen auf dem happigen Parcours ratlos. Eigentlich schien die Strecke auf den Bergfloh zugeschnitten. „Ich bin nicht zufrieden und kann auch nicht sagen, was gut war und was nicht“, sagte sie.

Immerhin ist der Schaden mit Blick auf das Gesamtklassement nicht allzu gross. Vor der Verfolgung hatte der Rückstand aufs Tour-Podest 48 Sekunden betragen, nun sind es 1:05 Minuten. Den 3. Rang hält die Amerikanerin Jessica Diggins.

Östberg verteidigt ihre Führungsposition

Als Siegerin kam Ingvild Flugstad Östberg ins Ziel. Die Norwegerin ging mit einer halben Minute Vorsprung auf ihre Teamkollegin Heidi Weng ins Rennen und verteidigte ihre Leaderposition souverän. Östberg feierte ihren zehnten Weltcupsieg, den achten in der Schweiz. Die beiden Norwegerinnen dürften den Tour-de-Ski-Sieg unter sich ausmachen, Diggins liegt bereits 1:30 Minuten im Hintertreffen.

Laurien Van der Graaff (24.) und Nadine Fähndrich (27.) sicherten sich ein paar Weltcup-Punkte. Am Mittwoch steht mit dem Sprint in Oberstdorf wieder eine Etappe in ihrer Spezialdisziplin im Programm

·


Related Articles & Comments

×