Beim Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen

Deschwanden gewinnt K.o.-Duell gegen Kornilow

Maximilian Arnold hat seinen Vertrag beim VfL Wolfsburg vorzeitig um zwei Jahre bis 2022 verlängert. Das gaben die Wölfe am Neujahrstag bekannt.

Der 23-Jährige durchlief seit 2009 die Jugendmannschaften der Niedersachsen und avancierte zwei Jahre später mit 17 Jahren zu Wolfsburgs bislang jüngstem Bundesliga-Spieler. 2015 holte Arnold mit Wolfsburg den DFB-Pokal.

In der zurückliegenden Bundesliga-Hinrunde absolvierte der Mittelfeldspieler, der 2014 sein Debüt in der Nationalmannschaft gefeiert hatte, 14 Begegnungen für die Grün-Weissen und erzielte dabei ein Tor.

Arnold und Wolfsburg wollen nächste Entwicklungsstufe erreichen

„Die vorzeitige und langfristige Vertragsverlängerung mit Maximilian Arnold dokumentiert das gegenseitige Vertrauen und die gemeinsamen Ambitionen“, sagte VfL-Sportdirektor Olaf Rebbe. „Jetzt möchte Maximilian Arnold mit dem VfL Wolfsburg die nächste Entwicklungsstufe erreichen, darüber freuen wir uns sehr.“

VfL-Geschäftsführer Dr. Tim Schumacher: „Maximilian Arnold ist ein Gesicht des VfL Wolfsburg. Für unsere Fans ist er eine wichtige Identifikationsfigur. Wir sind sehr froh und stolz, dass wir seinen Vertrag bereits jetzt langfristig verlängern konnten.“

Arnold, der im Sommer 2017 mit der deutschen U21 Europameister wurde, betont: „Ich bin glücklich, meinen Vertrag beim VfL vorzeitig verlängern zu können. In Wolfsburg bin ich zum Bundesliga-Spieler gereift und möchte hier in Zukunft weitere Entwicklungsschritte gehen. Dass der Verein weiter auf mich setzt, ist für mich ein grosser Vertrauensbeweis. Dieses Vertrauen möchte ich gerne zurückzahlen.“

·


Related Articles & Comments

×