Die Lakers gewinnen in Ajoie

La Chaux-de-Fonds stoppt Olten – Comeback von Liniger

Nach acht Siegen in Folge muss Olten in der Swiss League wieder einmal als Verlierer vom Eis. In La Chaux-de-Fonds verliert der Tabellenzweite 4:6.

Zweimal ging Olten in Führung, dann aber drehte La Chaux-de-Fonds die Partie im Mitteldrittel. Aus dem 1:2 machten sie innerhalb von 108 Sekunden ein 3:2. Die Entscheidung gelang aber erst Dominic Forget 17 Sekunden vor dem Ende mit einem Schuss ins leere Tor. La Chaux-de-Fonds feierte den vierten Sieg im Folge und entfernt sich immer mehr vom Strich.

Rapperswil-Jona geriet im Spitzenspiel der Runde auswärts gegen Ajoie zwar 0:1 in Rückstand, lenkte die Partie aber noch im ersten Drittel in seine Bahnen. Am Ende siegten die Lakers 4:2. Die einzige Veränderung in der Tabelle betraf Visp (neu 5.) und Thurgau (6.). Visp setzte sich dank eines Treffers von Niki Altorfer (53.) in Biasca gegen die Ticino Rockets 1:0 durch, Thurgau verlor in Küsnacht gegen die GCK Lions 3:4 nach Verlängerung.

Bei den GCK Lions feierte der langjährige NLA-Stürmer Michael Liniger nach elfmonatiger Verletzungspause (Knie) sein Comeback. Der 38-Jährige, der während seiner Abwesenheit als Trainerassistent der GCK Lions gewirkt hatte, meldete sich mit einem Treffer (zum 1:1) und einem Assist (zum 3:3) eindrücklich zurück.

Resultate: Biasca Ticino Rockets – Visp 0:1 (0:0, 0:0, 0:1). GCK Lions – Thurgau 4:3 (0:0, 2:2, 1:1, 1:0) n.V. La Chaux-de-Fonds – Olten 6:4 (1:1, 4:2, 1:1). Ajoie – Rapperswil-Jona Lakers 2:4 (1:2, 0:1, 1:1). – Rangliste: 1. Rapperswil-Jona Lakers 27/66 (105:43). 2. Olten 28/59 (90:69). 3. Langenthal 27/51 (97:66). 4. Ajoie 28/46 (107:79). 5. Visp 27/42 (73:73). 6. Thurgau 28/42 (75:79). 7. La Chaux-de-Fonds 27/41 (89:88). 8. EVZ Academy 26/31 (82:100). 9. GCK Lions 27/31 (75:100). 10. Winterthur 27/26 (67:108). 11. Biasca Ticino Rockets 28/15 (45:100).

·


Related Articles & Comments

×