Jeremy Finello erstmals mit Weltcup-Punkten

Weger vergibt Spitzenplatz beim Stehendschiessen

Der Schweizer Biathlet Benjamin Weger kann beim Weltcup in Hochfilzen seine gute Ausgangslage nach dem Sprint nicht nutzen.

Mit sechs Strafrunden nach Schiessfehlern fiel der Oberwalliser vom 7. auf den 22. Platz zurück. Der zweite Schweizer Jeremy Finello verbesserte sich nach drei Fehlern vom 49. auf den 39. Platz und gewann erstmals in dieser Saison Weltcup-Punkte.

Den Sieg sicherte sich wie im Sprint der Norweger Johannes Thingnes Bö, der beim letzten Stehendschiessen fehlerlos blieb, während Martin Fourcade sich drei Fehler leistete. Der französische Dominator der letzten Jahre fiel noch hinter den Slowenen Jakov Fak auf den 3. Platz zurück.

Auch für die Schweizer Frauen verlief die Verfolgung enttäuschend. Nach vier Fehlern im Liegendschiessen fiel Selina Gasparin vom 21. auf den 30. Platz zurück. Irene Cadurisch verpasste als 47. die Punkteränge. Die dritte Schweizerin Elisa Gasparin, 59. nach dem Sprint, verzichtete auf einen Start.

Der Sieg ging an die Slowakin Anastasiya Kuzmina, die dank eines fehlerlosen letzten Schiessens Kaisa Mäkäräinen und die Sprint-Siegerin Daria Domratschewa auf den zweiten und dritten Platz verwies.

·


Related Articles & Comments

×