Langenthal siegt im Duell um Platz drei

Olten gewinnt den Spitzenkampf in Rapperswil

Der EHC Olten rückt in der Swiss League den Rapperswil-Jona Lakers immer näher. Die Solothurner setzen sich im Spitzenkampf auswärts gegen die St. Galler 3:2 nach Penaltyschiessen durch.

Als Matchwinner für Olten, das bis auf vier Punkte zum Leader aufrückte, liess sich Stefan Mäder feiern. Der Center der dritten Formation schoss in der regulären Spielzeit beide Treffer für das Team von Trainer Bengt-Ake Gustafsson und erzielte auch einen der drei verwerteten Penaltys Oltens.

Olten, das auf elf verletzte oder kranke Spieler verzichten musste, feierte den achten Sieg in Folge. Die ambitionierten und siegesgewohnten Lakers dagegen mussten die zweite Niederlage in den letzten fünf Spielen einstecken.

Eine ernsthaftere Krise gerade noch so abgewendet hat mit Langenthal ein anderes Spitzenteam. Die drittklassierten Oberaargauer gewannen gegen Ajoie nach einem 1:3-Rückstand noch mit 4:3 und feierten nach drei Niederlagen in Folge wieder einmal einen Sieg. Spielentscheidendes für Langenthal trug Dario Kummer bei. Dem Stürmer gelang zuerst der Ausgleich (48.) und fünf Minuten vor dem Ende auch der Siegtreffer. Zuvor hatte für die Langenthaler bereits Patrick Schommer zwei Treffer erzielt.

Thurgau – Visp 3:0 (0:0, 2:0, 1:0). Langenthal – Ajoie 4:3 (1:2, 0:1, 3:0). Rapperswil-Jona Lakers – Olten 2:3 (0:0, 0:1 2:1, 0:0) n.P. Biasca Ticino Rockets – Winterthur 4:0 (2:0, 1:0, 1:0).

Rangliste: 1. Rapperswil-Jona Lakers 26/63. 2. Olten 27/59. 3. Langenthal 27/51. 4. Ajoie 27/46. 5. Thurgau 27/41. 6. Visp 26/39. 7. La Chaux-de-Fonds 26/38. 8. EVZ Academy 26/31. 9. GCK Lions 26/29. 10. Winterthur 27/26. 11. Biasca Ticino Rockets 27/15.

·


Related Articles & Comments

×