Alle sind noch aktiv

Drei weitere russische Bobfahrer lebenslang gesperrt

Das IOC sperrt drei weitere russische Bobfahrer wegen Dopingverstössen an den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi lebenslang. Alle sind noch aktiv.

Bei den sanktionierten Athleten handelt es sich um Alexander Kasjanow, Ilwir Husin und Alexej Puschkarew, die am vergangenen Samstag zusammen mit Wassili Kondratenko den Viererbob-Weltcup in Whistler gewonnen haben.

Pilot Kasjanow klassierte sich an den Winterspielen 2014 sowohl mit dem kleinen als auch mit dem grossen Schlitten im 4. Rang und hätte nach der Disqualifikation von Doppel-Olympiasieger Alexander Subkow zweimal Bronze geerbt.

Für die Spiele im nächsten Februar wäre er zumindest mit dem grossen Schlitten der Topfavorit gewesen. Im letzten Winter gewann der 34-Jährige vor Rico Peter den Gesamt-Weltcup und triumphierte auch bei der Hauptprobe in Pyeongchang.

·


Related Articles & Comments

×