75cfe3b7e60e4a8127db4d556149dbec.jpg
HC Davos vs. Genf-Servette HC 4:1

Der HC Davos besiegt Genf-Servette

Der HC Davos schafft im ersten Heimspiel seit Wiederaufnahme des Cups die erstmalige Qualifikation für die Halbfinals.

Die Bündner wendeten in einer wenig stimmungsvollen Atmosphäre vor nur 1876 Fans einen 0:1-Rückstand nach dem ersten Drittel. Andres Ambühl und Jerome Portmann trafen gegen ein harmloses Servette im Mitteldrittel innerhalb von 82 Sekunden.

Davos – Genève-Servette 4:1 (0:1, 2:0, 2:0)

1876 Zuschauer. – SR Hebeisen/Stricker, Bürgi/Wüst. – Tore: 17. Jacquemet (Simek, Schweri) 0:1. 32. (31:02) Ambühl (Marc Wieser, Paschoud) 1:1. 33. (32:24) Portmann (Eggenberger, Frehner) 2:1. 44. Dino Wieser (Egli, Little) 3:1. 57. Marc Wieser (Kindschi) 4:1. – Strafen: 3mal 2 plus 10 (Kousal) Minuten gegen Davos, 6mal 2 Minuten gegen Servette.

Davos: Senn; Nygren, Jung; Forrer, Paschoud; Grossniklaus, Kindschi; Schneeberger, Barandun; Marc Wieser, Corvi, Ambühl; Frehner, Kousal, Little; Portmann, Egli, Dino Wieser; Simion, Eggenberger, Egli, Dino Wieser, Jörg;

Genève-Servette: Mayer; Vukovic, Fransson; Jacquemet, Tömmernes; Loeffel, Mercier; Bezina; Wick, Hasani, Riat; Schweri, Richard, Simek; Da Costa, Almond, Spaling; Rubin, Heinimann, Holdener; Traber.

Bemerkungen: Davos ohne Heldner, Kessler, Lindgren, Sciaroni (alle verletzt), Aeschlimann, Walser (beide krank) und Du Bois (geschont), Servette ohne Gerbe, Rod, Petschenig (alle verletzt) und Romy (geschont). Pfostenschuss Frehner (47.).

First Star: Nando Eggenberger (HC Davos) Der junge Eggenberger war heute Mann des Spiels für den HCD! Vor dem zweiten Treffer seines Teams durch Portmann, lieferte er den genialen Assist mit einem „no-look“ Pass, den er mit der Backhandseite von hinter dem Tor in den Slot spielte! Im Schlussdrittel hätte er noch beinahe einen weiteren Treffer vorbereitet, doch sein Sturmpartner scheiterte am Gehäuse. Klasse Auftritt des erst 18 Jahre alten Eggenberger auf Seiten der Bündner!

Second Star: Marc Wieser (HC Davos) Der ältere der Gebrüder Wieser mit einem guten Auftritt gegen Servette im Cup Viertelfinale! Den Ausgleichstreffer von Ambühl leitet er herrlich ein und zum Schluss erzielt er völlig alleine vor Giovannini den 4:1 Schlusspunkt in einem unterhaltsamen Spiel! Wieser beweist einmal mehr, wie viel er für sein Team Wert ist!

Third Star: Gilles Senn (HC Davos) Der Davoser Schlussmann lieferte einmal mehr eine gute Partie ab. Im ersten Drittel musste er sich einmal geschlagen geben und hielt seinen Kasten danach rein. Vor allem im letzten Abschnitt musste Senn diverse Male eingreifen und sein Team vor dem Gegentreffer bewahren. Guter Auftritt des 21-jährigen am heutigen Abend!

Loser: Remo Giovannini (Genf-Servette HC) Der gebürtige Davoser, der bis 2012 noch für den heutigen Cup Gegner auflief, zog einen bitteren Abend ein. Vier Gegentreffer musste der 23-jährige hinnehmen und sah vor allem beim Tor durch Marc Wieser nicht wirklich stilsicher aus. Kann sicherlich auch auf die fehlende Spielpraxis zurückgeführt werden, welche Giovannini – der erst seit Kurzem bei den Genfern spielt – aufzuweisen hat. Da müssen aber in künftigen Spielen deutliche Leistungssteigerungen erfolgen, will er sich für die Zukunft aufdrängen.

· · · ·


Related Articles & Comments

×