5e7b2d75b5c9837d552cc0b7e3ec6056.jpg
Wechsel-Theater um den Gabuner

Aubameyang wehrt sich gegen Barça-Gerüchte

Pierre-Emerick Aubameyang zum FC Barcelona? Dieses Gerücht entkräftete der Gabuner von Borussia Dortmund kurz nach seinem Auftauchen direkt selbst.

Die spanische Sporttageszeitung MundoDeportivo vermeldete kürzlich, dass sich Aubameyang im vergangenen Transfersommer selbst in Barcelona angeboten habe. Demnach wollte der Stürmer den BVB verlassen und in Katalonien anheuern. Dieses Gerücht dementierte Aubameyang nun allerdings selbst.

„Hört auf, Geschichten zu erfinden!“, schrieb Aubameyang auf seinem Twitter-Account. Aubameyang, dessen Vertrag beim BVB bis 2020 läuft, ist immer wieder Gegenstand zahlreicher Spekulationen. Allerdings heizt der Gabuner die Gerüchte auch mit einigen Aussagen immer wieder selbst an.

Aktuell steckt der MIttelstürmer des BVB sportlich in einem Loch, er wartet seit einem Monat auf einen Pflichtspieltreffer. Seine Quote mit 15 Toren in 17 Spielen, ist aber immer noch beachtlich.

In der vergangenen Saison lieferte Aubameyang 40 Tore in 46 Partien und sicherte sich in der Bundesliga (31 Treffer) den Titel als bester Torjäger vor Robert Lewandowski (30) und Anthony Modeste (25).

· · · ·


Related Articles & Comments

×