41b3209d73840d8db44fd5f78c7f1222.jpg
Kein Wechsel zu Werder Bremen

YB verlängert Vertrag mit Trainer Adi Hütter vorzeitig

Die Young Boys und Trainer Adi Hütter verlängern ihre Zusammenarbeit. Die Berner verlängern den Ende Saison auslaufenden Vertrag mit ihrem Trainer um ein Jahr bis Juni 2019.

Der 47-jährige Österreicher ist seit September 2015 für den Tabellenführer der Super League tätig. Zuletzt war Hütter beim Bundesligisten Werder Bremen im Gespräch gewesen.

Hütter amtet seit September 2015 in Bern als Chefcoach. Die Young Boys stehen nach 14 Runden in der Super League mit sieben Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. Zudem konnten sich die Berner zum zweiten Mal in Folge für die Gruppenphase der Europa League qualifizieren.

Nach den unruhigen letzten Wochen mit den zahlreichen Medienberichten rund um meine Zukunft und meine Person war es für mich wichtig, dieses Zeichen zu setzen

„Nach den unruhigen letzten Wochen mit den zahlreichen Medienberichten rund um meine Zukunft und meine Person war es für mich wichtig, dieses Zeichen zu setzen“, sagte Hütter zu Weiterführung seines Engagements bei den Young Boys.

Der Deutsche Albert Sing trainierte YB von 1951 bis 1964, also auch in der besten Zeit der Berner mit vier Meistertiteln in Serie und den Auftritten in den Meistercup-Halbfinals 1959. Seither war kein YB-Trainer mehr länger als rund vier Jahre angestellt. So lange hielten sich Kurt Linder (ab 1973), Alexander Mandziara (ab 1984), Martin Trümpler (ab 1990) und Marco Schällibaum (ab 1999) im Amt. Wenn er seinen neuen Vertrag erfüllt, wird auch Adi Hütter diese Marke erreichen. Danach könnte er sie übertreffen.

· ·


Related Articles & Comments

×