cc58f5a87a54993dd47a4b200107c52e.jpg
Datacenter: FC Lausanne-Sport vs. BSC Young Boys

Oh oh, die stärkste Offensive trifft auf die schwächste Defensive

Der FC Lausanne-Sport bekommt es am Samstag im Rahmen der 11. Super-League-Runde mit den BSC Young Boys zu tun. Im Datacenter informiert euch SPORTAL über Formstände, Verletzungen, Sperren, Direktbegegnungen, wagt eine Prognose und listet Wissenswertes zum Spiel auf.


Formstand

Lausanne ist einer sehr guten Verfassung. Vor der Länderspielpause konnte man zwar in Sion nur 1:1 unentschieden spielen, doch man ist nun seit fünf Ligaspielen ungeschlagen. In dieser Zeitspanne konnte man sogar den Meister auswärts bezwingen. Man hat zwar immer noch nur zwei Punkte Vorsprung auf den Abstiegsplatz, weswegen auch gegen die Young Boys Punkte gefordert sind.

Der Leader heisst nach zehn gespielten Runden BSC Young Boys. Die Berner sind in einer beneidenswerten Form, vor allem was die Offensive angeht. Das letzte Spiel gegen St. Gallen war eine Machtdemonstration und konnte gleich mit 6:1 aus dem Stadions geschossen werden. Zurzeit ist YB in der Meisterschaft die Mannschaft, die es zu schlagen gilt.

Wissenswertes zum Spiel

  • Der BSC Young Boys geht also grosser Favorit in das Duell mit Lausanne. Gegen die Westschweizer ist man seit mittlerweile 11 Direktduellen ungeschlagen, von welchen man neun Spiele gewinnen konnte. Der letzte Sieg von Lausanne datiert aus dem Jahre 2012. 
  • YB hat bisher die mit Abstand meisten Tore in dieser Saison erzielt. Mit 25 erzielten Treffern in 11 Spielen hat man 8 Treffer mehr erzielt als Thun, welche die zweitstärkste Offensive besitzt. 
  • Fabio Celestini konnte als Trainer bisher keines seiner fünf Spiele gegen die Young Boys gewinnen. Im Gegensatz dazu steht Adi Hütter, welcher in bisher fünf Spielen niemals als Verlierer vom Platz musste.

Verletzungen und Sperren

FC Lausanne-Sport: Rochat, Margiotta, Mesbah, Kololli und Gétaz (alle verletzt) 

BSC Young Boys:  Hoarau, Seferi, Benito und Bertone (alle verletzt).

Von Sperre bedroht

FC Lausanne-Sport:

BSC Young Boys: Nuhu

Heissester Spieler

Jean-Pierre Nsame (BSC Young Boys): Der Neuzugang von Servette hat bei den Young Boys eingeschlagen wie eine Bombe. Zusammen mit Assalé bildet er ein wahres Traumduo und lässt dabei sogar einen gewissen Hoarau vergessen, welcher noch immer verletzt ausfällt. In den letzten fünf Ligaspielen hat er immer mindestens einen Scorer-Punkt geholt (5 Tore / 2 Assists).

Letzte 5 Direktbegegnungen

  • 06.08.2017: BSC Young Boys vs. Lausanne-Sport 3:0 (Super League)
  • 02.06.2017  BSC Young Boys vs. Lausanne-Sport 2:0 (Super League)
  • 12.03.2017: Lausanne-Sport vs. BSC Young Boys 0:0 (Super League)
  • 27.11.2016: Lausanne-Sport vs. BSC Young Boys 1:2 (Super League)
  • 20.08.2016: BSC Young Boys vs. Lausanne-Sport 7:2 (Super League)

Resultattipp der Redaktion

Der Leader wird auch nicht von Lausanne gestoppt werden können. Die Young Boys werden dank ihrem überragenden Sturmduo den Platz mit 2:0 als Sieger verlassen.

· · · ·


Related Articles & Comments

×