ff822bb842653e9ebfbbe386296aa988.jpg
Die Stars und der Loser

Klar: Nsamé. Aber wer brillierte sonst noch?

Die Berner Young Boys fegen den Gast aus dem Tessin vom Platz und erklimmen die Tabellenspitze.

Wer vermochte in dieser Partie besonders zu überzeugen? Und wer wäre lieber im Tessin geblieben? Wir liefern die Tops und Flops. 

First Star: Jean-Pierre Nsamé (BSC Young Boys)

Der Neuzugang bei den Bernern zeigt eine super Partie und hat massgeblichen Anteil am heutigen Sieg. Neben seinen beiden Treffer fällt er auch mit viel Strafraumpräsenz auf und kann immer wieder positive Akzente setzen. Sehr ansprechender Auftritt von ihm und der klare Matchwinner.

Second Star: Kevin Mbabu (BSC Young Boys)

Der wirblige Aussenverteidiger ist eine äusserst wichtige Teamstütze in seinem Verein. Wie in beinahe jedem Spiel bringt er auch heute eine absolute Top-Leistung, lässt defensiv überhaupt nichts anbrennen, überzeugt mit gutem Stellungsspiel und gewohnt grossem Laufpensum. Auch in der Offensive ist er immer wieder anzutreffen und bringt sehr viel Schwung ins Berner Spiel.

Third Star: Mvula Jordan Lotomba (BSC Young Boys)

Nach der frühen Verletzung von Benito kommt er auf der linken Aussenbahn zum Einsatz und nutzt die Gunst, um eine Empfehlung abzugeben. Ein sehr wacher Auftritt mit vielen Ballgewinnen und ohne defensive Schwächen. Auch er bringt zeitweise viel Tempo nach vorne und ist heute ein grosser Gewinn auf dem Platz. Sicherlich eine Überlegung wert, ihn ein nächstes Mal von Beginn weg ranzulassen.

Loser: Carlinhos Junior (FC Lugano)

Der Verlierer der heutigen Partie ist sicherlich die Sturmspitze des FC Lugano. In der ersten Halbzeit noch der einzige Aktivposten im Tessiner Offensivspiel, erweist er seinen Teamkollegen in der zweiten Halbzeit einen Bärendienst. Mit seiner frühen und unnötigen gelb-roten Karte rückt er einen Sieg der Luganesi in weite Ferne und trägt eine Mitschuld an der deutlichen Niederlage.

· · · · ·


Related Articles & Comments

×