3c40f23a6220a27b2f0d5796dab6dcbb.jpg
Auch in Deutschland wird wieder Fussball gespielt

Die deutschen Klubs starten mit dem Cup in die Saison

Beim FC Bayern München zeigt die Formkurve nach oben. Nach dem Sieg im Supercup gegen Dortmund soll im Cup in Chemnitz ein klarer Erfolg im ersten Pflichtspiel der Saison her.

Eine Woche vor dem Start zur Bundesliga stehen für die Klubs in Deutschland die ersten Pflichtspiele der Saison auf dem Programm. Traditionsgemäss beginnt es mit der 1. Runde im Cup. Bei Meister Bayern München sehen sie diesen ersten Auftritt am Samstag (15.30 Uhr) beim Drittligisten Chemnitz genauso wie das erste Meisterschaftsspiel vom kommenden Freitag gegen Bayer Leverkusen „noch als verlängerte Saisonvorbereitung“.

Das war in den letzten Jahren nicht anders – und trotzdem liegt das letzte Ausscheiden in der 1. Cup-Runde weit zurück. 1994 verloren die Bayern unter Giovanni Trapattoni beim damaligen TSV Vestenbergsgreuth (heute Greuther Fürth) sensationell 0:1. Gedanken an ein Scheitern in Chemnitz sind jedenfalls weit weg. „Die Woche war gut, wir haben gut trainiert und der Sieg im Supercup gegen Borussia Dortmund hilft uns, mehr Selbstvertrauen zu kriegen“, sagte Trainer Carlo Ancelotti.

Embolo noch nicht fit genug für Startelf 

Der Sieg in Dortmund hat dem Italiener gutgetan, nachdem er im Anschluss an eine Serie von schwachen Testspielen mit teilweise deutlichen Niederlagen gegen Milan, Inter Mailand, Liverpool und Napoli harsch kritisiert worden war. Vor dem Cup-Spiel in Chemnitz lichten sich nun auch die Reihen im Münchner Lazarett. Arjen Robben und David Alaba sind wieder dabei, bis zum Saisonstart in der Bundesliga dürfte auch Torhüter Manuel Neuer wieder fit sein.

Noch nicht ganz fit ist derweil bei Schalke der Schweizer Stürmer Breel Embolo. Der Basler gab vor zwei Wochen in einem Testspiel gegen Neftschi Baku zwar sein Comeback, ist für ein Pflichtspiel wie am Montag im Cup gegen den Berliner FC Dynamo (18.30 Uhr) aber noch nicht bereit; noch immer trainiert Embolo nur eingeschränkt. Bei Schalke hoffen sie, dass Embolo in rund einem Monat – nach der Nationalmannschaftspause von Ende August/Anfang September – wieder von Beginn weg eingesetzt werden kann.

Mvogo vorerst nur Ersatzkeeper 

Der im Sommer von den Young Boys zu RB Leipzig gewechselte Torhüter Yvon Mvogo wird am Sonntag (15.30 Uhr) gegen den württembergischen Sechstligisten Sportfreunde Dorfmerkingen ebenfalls nicht dabei sein. Nachdem Trainer Ralph Hasenhüttl den Konkurrenten Peter Gulasci zur Nummer 1 erklärt hat, ist ungewiss, ob Mvogo die Reise nach Baden-Württemberg zumindest als Ersatzkeeper mitmachen kann. Der Freiburger ist angeschlagen und trainierte auch am Freitag nicht mit dem Team.

· ·


Related Articles & Comments

×