d9acc8f651f146aa399ffe1ec58a9378.jpg
Datacenter: FC Zürich vs. FC Sion

Rächen sich Vanins und Pa Modou an Constantin?

Der FC Zürich empfängt am Donnerstag im Rahmen der 4. Super-League-Runde den FC Sion. Im Datacenter informiert euch SPORTAL über Formstände, Verletzungen, Sperren, Direktbegegnungen, wagt eine Prognose und listet Wissenswertes zum Spiel auf.


Formstand

Die beiden Auftakt-Siege des FC Zürich gegen GC und Thun wurden am vergangenen Wochenende durch ein Unentschieden und eine dürftige Vorstellung in Lugano relativiert. Ist der FCZ-Aufstiegsschwung bereits verflogen oder ist das Remis gegen Lugano lediglich ein Ausrutscher? Die Frage ist, wie gut ist der FCZ wirklich? Mit Sion empfängt man nun einen Gegner, welcher spielerisch noch nicht überzeugt hat, aber punktemässig im Soll ist. Wohin geht die Reise des FCZ?

Obwohl Sion nach drei Spielen sechs Punkte auf dem Konto hat, stimmen die Leistungen der Sittener nicht positiv. Gegen Lausanne und Thun war man zweimal die schlechtere Mannschaft, siegte aber dank Mitryushkin und einem Lucky-Punch. Gegen St. Gallen gab es dann die verdiente Niederlage und auch in der Europa League musste man die weisse Fahen hissen und dies gegen einen litauischen Vertreter…

Wissenswertes zum Spiel

  • Die letzten fünf Tore für den FCZ gegen Sion, haben Oliver Buff und Alexandr Kerzhakov erzielt. Zwei, welche nicht mehr in der Schweiz unter Vertrag sind. Der letzte Treffer eines Zürchers gegen Sion, welcher auch noch im aktuellen Kader figuriert, erzielte Marco Schönbächler 2013.
  • Der FCZ hat gegen Sion die deutlich bessere Bilanz. Seit Einführung der Super League, gewannen die Zürcher die Hälfte (20) aller Direktbegegnungen und erzielten dabei 70 Treffer, Sion lediglich 44.
  • Andris Vanins stand sieben Jahre bei Sion unter Vertrag und hütet jetzt das Tor des FCZ. Der Lette feierte gegen seinen jetzigen Arbeitgeber insgesamt sieben Spiele ohne Gegentreffer.

Verletzungen und Sperren

FC Zürich: Alesevic, Schönbächler, Marchesano, Kryeziu, Kempter, Koné und Pagliuca (alle verletzt)

FC Sion: Dimarco, Cümart, Carlitos und Mveng

Von Sperre bedroht

FC Zürich: keiner

FC Sion: keiner

Heissester Spieler:

Pa Modou (FC Zürich): Auf diese Saison hin wechselte Pa Modou zum FC Zürich und dies, nach dem er bei den Wallisern keinen neuen Vertrag mehr erhielt. Ablösefrei und ohne auch nur eine Träne der Sittener, verliess er das Wallis. Jetzt kann er sich an seinem alten Arbeitgeber rächen. Motivieren muss man Pa Modou für dieses Spiel sicherlich nicht. 

Letzte 5 Direktbegegnungen

  • 22.05.2016: FC Sion vs. FC Zürich 2:2 (Super League)
  • 02.03.2016: FC Sion vs. FC Zürich 0:3 (Schweizer Cup)
  • 07.02.2016: FC Zürich vs. FC Sion 0:1 (Super League)
  • 05.12.2015: FC Zürich vs. FC Sion 1:0 (Super League)
  • 13.08.2015: FC Sion vs. FC Zürich 3:1 (Super League)

Resultattipp der Redaktion

Sion wusste spielerisch bislang nicht zu überzeugen, gegen St.Gallen gab es dann auch endlich die Quittung. Zürich spielte zuletzt ebenfalls nicht berauschend. Trotzdem, der Aufsteiger hat Heimrecht und gegen ein Team, welches Offensiv nichts auf die Reihe bringt. Das Spiel endet 2:0.

· · · · ·


Related Articles & Comments

×