43693bd0df51e0519b45dc78f5b217f5.jpg
Ski-WM: Der Slalom der Herren in St. Moritz

Hirscher führt das Österreichische Trio an der Spitze an

Nach dem Sieg im Riesenslalom greift Marcel Hirscher an den Weltmeisterschaften in St. Moritz nach seinem zweiten Gold. Der Österreicher liegt im Slalom bei Halbzeit deutlich voraus.

Am nächsten kam dem entfesselten Hirscher nicht der Norweger Henrik Kristoffersen, sondern zwei Landsleute. Hirscher liegt 43 Hundertstel vor Marco Schwarz und 48 Hundertstel vor Michael Matt.

Kristoffersen folgt erst auf Platz 6, mit doch schon 0,65 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit von Hirscher. 5 der 8 Weltcup-Slaloms des Winters hat der Skandinavier gewonnen, doch auf dem teils sehr flachen Parcours tat er sich schwer.

Zenhäusern und Yule greifen das Podest an 

Ramon Zenhäusern und Daniel Yule liegen als beste Schweizer in den Zwischenrängen 9 und 11. Einen perfekten zweiten Lauf vorausgesetzt, besitzen beide noch Medaillenchancen. Denn zeitlich liegen die beiden Walliser nicht so weit zurück. Zenhäusern fehlen nur 21 Hundertstel auf den aktuell Drittplatzierten, Yule 42 Hundertstel. Im letzten Winter hatte Yule beim Finale in St. Moritz Bestzeit im ersten Lauf vorgelegt, eine ähnlich starke Fahrt bräuchte er nun im zweiten Durchgang.

Der mit Nummer 23 gestartete Zenhäusern zeigte eine überraschend starke Leistung. Der Oberwalliser, im Weltcup erst ein einziges Mal in den Top 10 klassiert (als Siebenter letztes Jahr in Adelboden), fühlte sich auf der Fläche im Element. „Die Verhältnisse hier kommen mir schon entgegen“, bestätigte der 24-jährige Visper nach seinem ersten Durchgang.

Aerni nach Fehler weit zurück

Kombinations-Weltmeister Luca Aerni verlor dagegen nach einem schweren Fehler fast zwei Sekunden und besitzt keine Aussichten mehr auf einen Spitzenrang. Aerni liegt auch noch deutlich hinter dem Nidwaldner Reto Schmidiger, der mit Nummer 37 auf Platz 21 fuhr. Mit 1,32 Sekunden ist auch sein Rückstand nicht allzu gross.

St. Moritz (SUI). Weltmeisterschaften. Slalom der Männer. 1. Lauf:

1. Marcel Hirscher (AUT) 46,43. 2. Marco Schwarz (AUT) 0,43 zurück. 3. Michael Matt (AUT) 0,48. 4. David Ryding (GBR) 0,53. 5. Mattias Hargin (SWE) 0,57. 6. Henrik Kristoffersen (NOR) 0,65. 7. Manuel Feller (AUT) 0,67. 8. Alexander Choroschilow (RUS) 0,68. 9. Ramon Zenhäusern (SUI) 0,69. 10. Felix Neureuther (GER) 0,76. 11. Daniel Yule (SUI) 0,90. Ferner: 21. Reto Schmidiger (SUI) 1,32. 26. Luca Aerni (SUI) 1,89.

· ·


Related Articles & Comments

×