7dc8b0847d42c1024933ac718e5a681f.jpg
Schweiz vs. Norwegen 7:2

Die Schweiz steht im WM-Halbfinal

Die Schweiz steht an der 11. Unihockey-WM zum 10. Mal in den Halbfinals. Das Team von David Jansson setzt sich in Riga gegen Norwegen 7:2 durch und trifft am Samstag (11.45 Uhr) auf Favorit Schweden.

Gegen den Sechsten der letzten Titelkämpfe benötigten die Schweizer zwar Anlaufzeit, sie blieben aber jederzeit souverän. In der 11. Minute gingen sie in Führung, um Spielhälfte folgte das 2:0, und nach zwei weiteren Treffern in der 37. und 38. Minute war die Vorentscheidung gefallen. Die beiden Gegentreffer vom 6:0 zum 6:2 kassierten sie in den Schlussminuten.

Drei Tage nach der verfrühten Verkündigung des WM-Rekords von Matthias Hofbauer knackte der Rekordnationalspieler die Punktemarke des Norwegers Willy Fauskanger bei nächster Gelegenheit. Der 35-jährige Berner vom SV Wiler-Ersigen erzielte nach gut zehn Minuten mit einem direkt verwandelten Freischlag das 1:0 und bereitete Ende des Mitteldrittels im Powerplay das 4:0 von Manuel Engel vor. Mit 89 WM-Skorerpunkten ist Hofbauer nun der alleinige Rekordhalter. In Riga bestreitet er seine neunten Titelkämpfe.

Im Halbfinal stehen die Schweizer am Samstag vor der ultimativen Herausforderung. Wollen sie zum zweiten Mal nach 1998 den Final erreichen, müssen sie im 62. Anlauf zum ersten Mal überhaupt Schweden bezwingen. Die Skandinavier meldeten sich 2014 an der Heim-WM als Nummer 1 zurück, nachdem sie zuvor zweimal im Final Finnland unterlegen waren.

·


Related Articles & Comments

×