Zum dritten Mal

Früherer Olympiasieger an Hirntumor erkrankt

Der ehemalige Eiskunstlauf-Olympiasieger und -Weltmeister Scott Hamilton erkrankt zum bereits dritten Mal an einem Hirntumor.

Der 58-jährige Kalifornier ist dennoch zuversichtlich. Der Tumor soll gutartig sein. Hamilton hatte 1984 an den Olympischen Spielen in Sarajevo die Goldmedaille gewonnen, ausserdem wurde er viermal Weltmeister.

Der Amerikaner hatte schon 1997 um sein Leben bangen müssen, als bei ihm Hodenkrebs diagnostiziert wurde und er nach einer mehrmonatigen Chemotherapie bis auf 52 Kilogramm abgemagert war.

·


Related Articles & Comments

×