bff0c88b8556427da8a5b4ba340a5cbb.jpg
Das Dream Team der EURO 2016

Eisenharte Dreierkette, Power-Mittelfeld und Luxus-Sturm

Mit dem Endspiel zwischen Portugal und Frankreich, bei dem sich die Lusitaner ihren ersten Titel überhaupt sicherten, ging die EM-Endrunde 2016 definitiv zu Ende.

Welche Einzelakteure wussten dabei in den letzten vier Wochen besonders zu überzeugen? Wir präsentieren das Dream Team der EURO 2016 in einem eher offensiven 3-2-3-2-System….

Das Dream Team gibt es bei uns übrigens auch im Videoformat – und zwar auf SPORTAL HD!

Position: Torhüter
Name: Michael McGovern
Alter: 31
Nationalmannschaft: Nordirland

Obwohl EM-Debütant und Überraschung Nordirland „bereits“ im Achtelfinale scheiterte, gehört McGovern ins Dream Team. Der 31-Jährige, dessen Vertrag beim schottischen Erstligisten Hamilton Academical gerade ausgelaufen ist, ging absolut ohne Kredit ins Turnier, um dann alle zu überraschen.

Mit wahnsinnig starken Paraden, vor allem bei der 0:1-Pleite gegen Deutschland, eroberte der routinierte Goalie die Herzen der Fans und bestimmt auch den Respekt diverser Scouts. Nur dank McGovern kassierte die „Green and White Army“ in den vier Partien gegen Polen, die Ukraine, Deutschland und Wales gerade mal drei Gegentreffer.

Position: Innenverteidiger
Name: Pepe
Alter: 33
Nationalmannschaft: Portugal

Eigentlich ist Pepe als Schläger und unsympathischer Simulant bekannt, doch der 33-jährige Abwehrspieler wuchs an der EM-Endrunde in Frankreich regelrecht über sich hinaus. Der Mann von Real Madrid übernahm die Leaderrolle in der Defensive und liess kaum mal etwas anbrennen.

Pepe kam (überraschend) fast ohne Foulspiele aus, verlor kaum einen Zweikampf und ist somit stark mitverantwortlich für den ersten EM-Titel der Portugiesen.

Position: Innenverteidiger
Name: Mats Hummels
Alter: 27
Nationalmannschaft: Deutschland

Hummels reiste leicht angeschlagen an die EM-Endrunde und verpasste entsprechend das Debüt der DFB-Elf gegen die Ukraine – für den Weltmeister, der sich trotz zahlreichen Defensivschwächen einen 2:0-Erfolg ermogelte, ein herber Verlust. Mit seiner Rückkehr gegen Polen (0:0), Nordirland (1:0), die Slowakei (3:0) und Italien (2:1 n.P.) stabilisierte der Neo-Bayern-Star die deutsche Abwehr erheblich.

Hummels brachte nicht nur grosse Zweikampfstärke und ein hervorragendes Stellungsspiel mit, sondern erwies sich auch in der Spieleröffnung und Vorwärtsbewegung immer wieder als wichtig. Im EM-Halbfinale gegen Gastgeber Frankreich musste der Ex-BVB-Abwehrchef gelbgesperrt passen – die Konsequenz: 0:2-Pleite und Aus.

Position: Innenverteidiger
Name: Leonardo Bonucci
Alter: 29
Nationalmannschaft: Italien

Bonucci entpuppte sich als Herz, Seele, Lunge und Defensiv-Gewissen einer leidenschaftlichen italienischen Nationalmannschaft. Der 29-Jährige verlor keinen einzigen Zweikampf, spielte immer wieder intelligente und gefährliche Pässe, übernahm bei einer auf dem Papier äusserst schwachen „Squadra Azzurra“ die Leaderrolle und war einer der Hauptgründe für den unerwarteten Viertelfinal-Einzug des vierfachen Weltmeisters.

Ob Juventus Turin seinen Abwehrchef halten kann? Bonucci machte mächtig Werbung in eigener Sache und soll finanzpotente Interessenten aus der Premier League haben.

Position: Zentraler Mittelfeldspieler
Name: Moussa Sissoko
Alter: 26
Nationalmannschaft: Frankreich

Im Eröffnungsspiel gegen Rumänien noch spät eingewechselt, entwickelte sich Sissoko zum Leistungsträger und schnappte Leicester-Shootingstar N’Golo Kanté den Stammplatz weg. Der 26-jährige Mittelfeldrackerer war beinahe überall auf dem Platz vorzufinden und schien sich von Partie zu Partie zu steigern – bis zum starken Finalspiel als Krönung!

Wichtige Balleroberungen, grosse Laufintensität und gefährliche Offensiv-Aktionen – Sissoko dürfte mit seinem Power-Spiel den einen oder anderen Beobachter überzeugt haben und wird wohl kaum beim Premier-League-Absteiger Newcastle United bleiben.

Position: Zentraler Mittelfeldspieler
Name: Radja Nainggolan
Alter: 28
Nationalmannschaft: Belgien

In einer talentierten und leichtfüssigen belgischen Nationalmannschaft stach Nainggolan als grosser Kämpfer und leidenschaftlicher Arbeiter heraus. Hätte der 28-Jährige seine vorbildliche Einstellung auf den einen oder anderen Teamkollegen übertragen können, wären die „roten Teufel“ wohl nicht – einmal mehr – erbärmlich gescheitert.

Der Chelsea FC soll der AS Roma für den Abräumer ein Angebot von über 50 Millionen Euro unterbreitet haben. Wieso auch nicht? Der kräftige Balleroberer ist mit seiner guten Technik auch im Offensivspiel ein absoluter Leistungsträger und erzielte im Viertelfinale gegen Wales (1:3) eines der schönsten Tore der EM-Endrunde.

Position: Rechter Flügelspieler
Name: Nani
Alter: 29
Nationalmannschaft: Portugal

Der FC Valencia riss sich Nani vor enigen Tagen unter den Nagel und dürfte ein gutes Geschäft abgewickelt haben. Der 29-jährige Offensiv-Allrounder präsentierte sich in Frankreich nämlich von seiner Schokoladenseite, sorgte in der Offensive für viel Dampf und stellte in der Gruppenphase grösstenteils sogar Superstar Cristiano Ronaldo in den Schatten.

Starke Dribblings, präzise Flanken und gefährliche Abschlüsse gehören zum Repertoire von Nani. Der Edeltechniker trug mit drei Toren und einer Vorlage massgeblich zum EM-Triumph seiner Portugiesen bei.

Position: Offensiver Mittelfeldspieler
Name: Aaron Ramsey
Alter: 25
Nationalmannschaft: Wales

Dass die walisische Nationalmannschaft bei ihrer EM-Première sensationell bis ins Halbfinale vorstiess, ist auch der Verdienst von Ramsey, der beim 0:2-Out gegen Portugal schmerzlich vermisst wurde. Der 25-jährige Spielmacher hatte sich nämlich zuvor in hervorragender Verfassung präsentiert, im Mittelfeld der Drachen gekonnt die Fäden gezogen und mächtig die Offensive angekurbelt (ein Tor – vier Vorlagen).

Kann der Mitspieler und Konkurrent von Granit Xhaka beim Arsenal FC seine Form auch über die Sommerferien bewahren, dürfte auch Gunners-Coach Arsène Wenger noch mächtig Freude am Waliser haben.

Position: Linker Flügelspieler
Name: Gareth Bale
Alter: 26
Nationalmannschaft: Wales

Auch Ramsey-Teamkollege Bale hat sich natürlich einen Stammplatz im Dream Team verdient. Mit drei Toren in drei Partien ballerte der Flügelflitzer von Real Madrid die Waliser praktisch im Alleingang auf Gruppenplatz 1 und in die K.o.-Phase. Im Achtel-, Viertel- und Halbfinale verbuchte der 26-Jährige zwar nur noch eine Vorlage, brachte aber trotzdem mächtig Gefährlichkeit in Offensive der Drachen.

Bale trat über die gesamte Endrunde mit mächtig viel Selbstvertrauen, grosser Leidenschaft, der Ausdauer eines Marathon-Läufers und Geschwinigkeit eines Sprinters auf.

Position: Stürmer
Name: Cristiano Ronaldo
Alter: 31
Nationalmannschaft: Portugal

Man kann von ihm als Mensch halten, was man will, aber Cristiano Ronaldo ist einer der besten Fussballer aller Zeiten und zeigte dies auch bei der EM-Endrunde wieder. Der 31-jährige Real-Superstar ging absolut motiviert zu Werke, schloss so oft ab wie kein anderer Spieler und liess sich auch von zwei eher blassen Gruppenspielen zu Beginn nicht aus der Bahn werfen.

Trotz bitterer Verletzung im Endspiel war CR7 mit drei Toren und drei Vorlagen der grosse Architekt des ersten portugiesischen Titelgewinns aller Zeiten.

Position: Stürmer
Name: Antoine Griezmann
Alter: 25
Nationalmannschaft: Frankreich

Im Eröffnungsspiel gegen Rumänien noch nach müder Leistung ausgewechselt und anschliessend kritisiert, meldete sich Griezmann dann im Turnierverlauf – trotz wahsninnig langer Saison mit Atlético Madrid – eindrucksvoll zurück. Der 25-jährige Stürmer bewegte sich an der Offensivfront unheimlich viel und war sich auch für Defensivarbeit nicht zu schade.

Mit sechs Toren und zwei Assists führte der ehemalige Stumpartner von Nati-Angreifer Haris Seferovic den Gastgeber bis ins Finale und stahl Hoffnungsträger und Superstar Paul Pogba die Show. Griezmann hat zwar am Sonntag das zweite wichtige Endspiel (nach Champions-League-Pleite Ende Mai) innert wenigen Wochen verloren, hat sich aber unumstritten einen Platz in den Herzen der Fans und in unserem Dream Team der EURO 2016 verdient.

· · ·


Related Articles & Comments

×