Daniel Villard fordert Strafe

Biel fordert Verfahren gegen DiDomenico

Der kanadische Stürmer Chris DiDomenico fiel im Playout-Final wegen provozierendem Verhalten auf. ''Sein Verhalten während dem 6. Spiel ist unnötig und inakzeptabel für einen Profi-Spieler'', meint der Geschäftsführer der Bieler.

Gesten, wie einen Pfeilbogen mimen und so einen ''Pfeil in Richtung der gegnerischen Fans'' zu schiessen, könne zu unnötigen Ausschreitungen führen. Diese würden nicht nur das Sicherheitspersonal fordern, sondern auch den Sport an sich. 

Im Vorfeld wurden die Seeländer für unangebrachte Transparente gegen DiDomenico gebüsst.

· ·


Related Articles & Comments

×