1163b7eca222a7d20c5e2c6233b22c75.jpg
Datacenter: ZSC Lions vs. Kloten Flyers

Der Zürcher Fluch trifft auch den ZSC

Die ZSC Lions empfangen am Dienstag in der National League A die Kloten Flyers. Im Datacenter informiert Sie SPORTAL über Formstände, Verletzungen, Direktbegegnungen, wagt eine Prognose und listet Wissenswertes zum Spiel auf.


Formstand

Seit langem gelangen den Flyers wieder drei Siege in Serie. Damit konnten sie sich auch im Strichkampf nach vorne kämpfen und liegen nun auf dem geliebten 8. Platz. Aber es bleib weiterhin eng. Einen Ausrutscher kann sich Kloten nicht erlauben. Der SC Bern und Ambri-Piotta lauern auf Platz 9 und 10. Zwar mit einem Spiel mehr dafür auch nur mit mit einem resp. gar keinem Punkt Rpckstand auf die Flyers. 

Der Z liegt souverän auf dem 1. Platz und wird den Leaderthron wohl auch bis Ende der Qualifikation behalten können. Der Qualifikationssieg könnte für den ZSC allerdings auch zum Nachteil werden. Aufgrund des engen Strichkampfes könnte man im Playoff Viertelfinale auf die unliebsamen Gegner SC Bern oder Kloten Flyers treffen. 

Wissenswertes zum Spiel

  • Fun fact: Bereits seit 13 Partien welchseln sich beim ZSC Sieg und Niederlage regelmässig ab. Von Mitte November bis anfang Jahr traf deiser Fluch auch die Kloten Flyers. Bei ihnen dauerte dieser ganze 15 Partien an. 
  • Gewinnen die Flyers dieses Spiel, kommen sie einer Playoffqualifikation ganz schön nahe. Der Gegner würde dann wohl ZSC heissen. Ein Derby ist in den Playoffs immer eine heisse Sache. Die Lions taten sich zudem in den letzten Jahren jeweils gegen ihre vermeitlich schwachen Viertelfinalgenger Biel und Lausanne sehr schwer
  • Wenn die Flyers das schaffen wollen, sollten sie im Hallenstadion besser keine Strafen nehmen. Der ZSC hat das beste Powerplay der Liga und benötigt vor heimischem Publikum gerade einmal 5:16 Minuten um ein Tor in Überzahl zu erzielen. 

Verletzungen / Sperren / Absenzen

ZSC Lions: Künzle, Flüeler, Bärtschi, Schnyder, Fritsche, Trachsler und Karrer (alle verletzt).

Kloten Flyers: Hasani, von Gunten (beide verletzt).

Heissester Spieler

Ryan Shannon (ZSC Lions): Shannon gehört wohl zu den konstantesten der Löwen. Regelmässig skort er und ist auch in schwierigen Spielen präsent. Gegen den HC Lugano lieferte er zuletzt zwei Vorlagen und ebnete seinem Team so den Weg zum Sieg. 

Letzte 5 Direktbegegnungen

  • 12.01.2016: ZSC Lions – Kloten Flyers 2:1
  • 11.12.2015: Kloten Flyers – ZSC Lions 3:1
  • 20.11.2015: Kloten Flyers - ZSC Lions 4:3
  • 30.10.2015: Kloten Flyers – ZSC Lions 3:5
  • 25.09.2015: ZSC Lions – Kloten Flyers 3:4

Resultattipp der Redaktion

Eine Niederlage können sich die Flyers nicht erlauben. Sonst werden sie womöglich von den Konkurrenten überholt. Der Druck wird den Fliegern wohl zu viel. Der Z durchbricht den Fluch und setzt sich mit 4:1 durch.

· · · ·


Related Articles & Comments

×