3b53f0a14271d16db73c0df03ddc217c.jpg
Zahlenspiele zur Federer-Djokovic-Rivalität

Stats zeigen: Unbedingt den ersten Satz gewinnen, Roger!

Vor dem Halbfinal am Australian Open haben sich Roger Federer und Novak Djokovic je 22 Mal gegenseitig besiegt.

Die beiden fechten gegenwärtig nach Federer vs. Nadal und Djokovic vs. Nadal wohl die dritte grosse Tennis-Rivalität dieses Jahrtausends aus. Da lohnt sich ein Blick auf die Zahlen und Fakten des Duells (Anmerkung: Der Final an den World Tour Finals 2014, zu dem Federer nicht antreten konnte, fliesst nicht ins Head-to-Head).

  • Federer hat jedes Grand-Slam-Turnier mindestens einmal mehr gewonnen als Djokovic – mit Ausnahme des Australian Open, wo der Serbe mit 5:4 Titeln führt. French Open: 1:0 für Federer, Wimbledon: 7:3 für Federer, US Open: 5:2 für Federer. Zusammengenommen fehlen Djokovic noch 7 Major-Titel zu Federers Rekordmarke (17).
  • Anders sieht es bei der zweitgrössten Turnierstufe, den Masters-1000-Events aus. Djokovic steht bei 26, Federer bei 24 Titeln. Besonders viele Erfolge feierte die Nummer 1 in Miami (5), die Nummer 3 gewann dafür Cincinnati gleich 7 Mal. An diesem Turnier wartet Djokovic noch auf seinen ersten Pokal, während Federer Monte Carlo und Rom noch nie gewinnen konnte.
 
  • An grossen Turnieren hat Djokovic die Nase in den Direktduellen leicht vorne: Bei den Grand Slams führt er 8:6, bei den World Tour Finals 3:2.
  • Insgesamt gab es zwischen den beiden 3 Fünfsätzer, die allesamt Djokovic gewann. Ging es in einen Entscheidungssatz, war ebenfalls der Serbe nervenstärker: 12:5.
  • Normalerweise gewinnt derjenige, der den ersten Satz für sich entscheidet, nämlich in 36 von 44 Fällen. Geht der erste Satz verloren, hat Federer schon fast verloren: Nur ein einziges Mal konnte er ein Match in diesem Fall noch wenden (2014 in Dubai), Djokovic schaffte selbiges immerhin 7 Mal.
  • Aufgeteilt auf die Beläge führt Federer nur noch auf Hartcourts (17:16 Siege). Auf Rasen (sprich in Wimbledon) steht es 2:1 für Djokovic, auf Sand (4:4) halten sich die beiden die Waage.
 
  • Aufgeteilt auf Länder: Die meisten Duelle fanden in den USA statt (13), wobei Djokovic mit 7:6 führt. Grossbritannien: 5:3 für Djokovic, Vereinigte Arabische Emirate: 3:1 für Federer, Monaco: 3:0 für Federer, Italien: 3:0 für Djokovic, Australien: 2:1 für Djokovic, Frankreich: 2:1 für Djokovic, Schweiz: 2:1 für Federer, China: 2:0 für Federer, Kanada: 1:1.
  • Aufgeteilt nach Jahren: Das letzte Jahr war das bisher intensivste der Federer-Djokovic-Rivalität. Von 8 Partien gewann Djokovic deren 5, Federer 3. 2014: 3:2 für Federer, 2013: 2:0 für Djokovic, 2012: 3:2 für Djokovic, 2011: 4:1 für Djokovic, 2010: 4:1 für Federer, 2009: 3:2 für Djokovic, 2008: 2:1 für Federer, 2007: 3:1 für Federer, 2006: 2:0 für Federer.
 
  • Spiele, die über 2:30 Stunden dauerten, gewann eher Djokovic (6:3), Spiele unter zwei Stunden sind dafür generell Federers Beute (14:5).
  • Federer gewann die ersten 4 Partien zwischen den beiden (2006 und 2007), seither gelang es weder dem Schweizer noch dem Serben erneut, 4 Duelle in Folge für sich zu entscheiden.
  • 17 von 44 Direktduellen waren Finals (11:6 Siege für Djokovic). Dazu kommen 21 Halbfinals (11:10 Siege für Federer).
· ·


Related Articles & Comments

×